Wozu ist die Beckengurtführung da und wie nutze ich sie?

Wenn Kinder älter werden und von einem Autokindersitz mit internem Gurtsystem in einen Sitz wechseln, bei dem sie mit dem Fahrzeugsitz angeschnallt sind, haben sie auf einmal viel mehr Bewegungsfreiheit als zuvor. Dies führt oft dazu, dass Kinder sich auch mehr im Autokindersitz bewegen und das Risiko entsteht, dass der Fahrzeuggurt nicht richtig positioniert bleibt, was einen Einfluss auf die Sicherheit des Kindes hat.

Die neue Innovation des iZi Flex FIX i-Size – die Beckengurtführung – verringert dieses Risiko, indem sie dabei hilft, den Beckengurt in der optimalen Position über den Hüftknochen des Kindes zu halten. Die Beckengurtführung ist von den BeSafe Schwangerschaftsgurten inspiriert, welche bereits seit Jahrzehnten Müttern dabei helfen, den Beckengurt unterhalb des Babybauches zu halten.

Um den Fid-Lock Magneten der Beckengurtführung zu öffnen, ziehen Sie diesen zuerst nach unten und danach vom Kind weg. Zum Schließen lassen Sie beide Enden des Magneten einfach ineinander schnappen.