Volvo verwendet Autokindersitze von BeSafe in Crash-Tests

Volvo verwendet Autokindersitze von BeSafe in Crash-Tests

Vor kurzem hat Volvo die Videos der Crash-Tests des neuen Volvo XC90 veröffentlicht. Für BeSafe ist es ein großes Kompliment, dass Volvo sich bei den Crash-Tests für den BeSafe iZi Kid X3 ISOfix entschieden hat.

Zum Jahreswechsel wird Volvo das neueste Modell des XC90 vorstellen. Im Vorfeld dieser Neueinführung hat Volvo bereits Videos zu zahlreichen Crash-Tests veröffentlicht und BeSafe ist sehr stolz darauf, dass der Hersteller sich für die Durchführung der Tests mit dem iZi Kid X3 ISOfix und damit für einen Testsieger aus dem Hause BeSafe entschieden hat.

Die Crash-Tests werden unter den strengen Anforderungen der EuroNCAP-Regulierung durchgeführt. Diese Anforderungen gehen weit über die Anforderungen der ECE R 44-04 hinaus. Mit 64 km/h liegt die Crash-Geschwindigkeit z.B. ganze 14 km/h über der Geschwindigkeit, mit der aktuell Autokindersitze für die Zulassung getestet werden.

Wir vertreten die Auffassung, dass Autokindersitze unter den gleichen Anforderungen wie Fahrzeuge getestet werden sollten. Aus diesem Grund arbeitet BeSafe mit dem sogenannten „Overload-Test“ und unterwirft allen BeSafe-Autokindersitzen bereits im Rahmen der Entwicklung extreme Tests.

Inzwischen haben wir mit dem iZi Kid i-Size einen der ersten Autokindersitze vorgestellt, der nach den aktuellsten und strengeren Regulierungen unter i-Size zugelassen wurde und alle Anforderungen von i-Size erfüllt.

Darüber hinaus sind im Fachhandel bereits 3 BeSafe Autokindersitze erhältlich, die den schwedischen PLUS-Test, einem härteren Test für Autokindersitze, bestanden haben.